Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

titelbild

Der Vorstand der Kulturfreunde Heuchling e.V. lädt zur ordentlichen Hauptversammlung der Mitglieder
am Freitag, 22. März 2019 – Beginn 19.00 Uhr im Gasthaus zur Linde (Wollner) großes Nebenzimmer sehr herzlich ein.


Unsere Weihnachtsfeier

Zu unserer Weihnachtsfeier im Gasthaus Wollner am 30.11.18 durften wir auch dieses Jahr wieder viele kleine und große Gäste begrüßen.

Der Nikolaus hatte für unsere kleinen Besucher Geschenke mitgebracht, und zwischen den gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern lasen Horst Stauber, der auch durch das Programm führte, und Ilse Seitz besinnliche und lustige Geschichten zur Weihnachtszeit vor.

Hierfür ein herzliches Dankeschön.

Auch an Herr Hankel, der gerade einen eigenen Gedichtband veröffentlicht hat, gab hieraus einige Kostproben zum Besten.

Ein zweiter Nikolaus suchte dann später noch einige der erwachsenen Gäste heim und hatte für sie zur Überraschung Geschenke und passende Anekdoten dabei, die sich auf Ereignisse des ablaufenden Jahres bezogen.

Vielen Dank auch an unsere Nikoläuse Helmut Betzold und Frank Keller und an Carolin Zytlinski, die die Geschenke für die Kinder organsiert und liebevoll verpackt hat.

weihnacht2018

„Den Franken auf´d Goschen gschaut“
Mundartveranstaltung der Kulturfreunde Heuchling e.V.

Was sind die Früchte vom „Ziebelasbaum“, geht man ins „Städtla“ oder in die „Stood“, „goocherd ma“ oder wer war der „Tuchbreiter“? Viele dieser Fragen auf Begriffe aus dem ursprünglichen Fränkischen, der Herkunft von Haus- und Spitznamen der in Heuchling ansässigen Familien aber auch Geschichten aus der Jugend, aus einer Zeit die noch durch Landwirtschaft und dörfliche Gemeinschaft geprägt war, wurden im voll besetzten großen Nebenraum der Gastwirtschaft Zur Linde in Heuchling bei der Wirtsfamilie Hölzel geklärt und erzählt. Über 90 fränkische Mundart - Begeisterte sind der Einladung der Kulturfreunde Heuchling gefolgt und haben sich am vergangenen Freitag, den 02.11.2018 dort eingefunden.

Nach einer Begrüßung der Gäste durch den 1. Vereinsvorsitzenden der Kulturfreunde Heuchling e.V. Friedhelm Maier, übergab er die Moderation des Abends an Manfred Scheld. Dieser war über vier Jahrzehnte als Stadtrat politisch aktiv, zwischenzeitlich zweiter Bürgermeister der Stadt Lauf und Chef eines ortsansässigen Handwerksbetriebes. Er ist ausgewiesener Kenner der örtlichen Gegebenheiten und engagierter Freund der fränkischen Kultur. Nach einleitenden Worten begrüßte er unter den Gästen auch Georg Schmidt, der nach eigenen Angaben mit einem Alter von 91 Jahren! einer der ältesten Heuchliger sei. Mit ihm zusammen diskutierte Scheld die Bedeutung von Heuchlinger Hausnamen, und wie sie zustande kamen.

franken
Bild: Manfred Scheld (hinten rechts) und Georg Schmitdt (hinten links) diskutieren mit den Gästen.

pfeil
Top